Die Fachschaft Deutsch

____________________________________________________________________________________________________________

Jutta Wilke liest nicht nur, sie unterhält und informiert auch

Hanauer Kinder- und Jugendbuchautorin zu Gast in der Karl-Rehbein-Schule


Am 21.12.2017 kam die erfolgreiche Autorin Jutta Wilke  zu einer Lesung in die Mensa der Karl-Rehbein-Schule und zog 90 Schülerinnen und Schüler für 90 Minuten in ihren Bann.

Zunächst berichtete sie uns von ihren eigenen Erfahrungen als Gast bei Lesungen berühmter Autoren, die sie dazu gebracht haben, es anders machen zu wollen, als diese Autoren, die nur aus ihren Büchern vorlesen und dann den Saal gemäßigten Schrittes verlassen und das andächtige Publikum mit all seinen Fragen allein zurück lassen.

Sie beschrieb die Entstehung eines Buches von der ersten Idee bis hin zur Umschlaggestaltung und machte klar, welch große Rolle der Verlag auch dabei spielt. Wir erfuhren hier viel Neues und Interessantes über die Arbeit eines Autoren und über das Geschäft mit dem Buch. Ganz gebannt hörten wir ihr dann zu, als sie ihre bekanntesten Werke vorstellte und aus einigen ihrer Bücher vorlas. Zwischendurch beantwortete sie unermüdlich immer wieder gestellte Fragen über ihren abwechslungsreichen Beruf und erzählte auch lustige Geschichten über die Entstehung ihrer Bücher und wie z.B. ein „shitstorm“  über Die inneren Wert von Tanjas BH die Verkaufszahlen dieses Buches in die Höhe trieben.

Durch ihre lockere Art und ihr abwechslungsreiches Vorgehen hörte jeder der Buchautorin gerne zu und wartete gespannt auf die nächste Wendung.
Wir haben die Zeit mit Jutta Wilke sehr genossen, viel über ihren Beruf und den Alltag einer Buchautorin erfahren und obendrein auch noch tolle Buchvorschläge gesammelt. Danke.

Nejla Nurković und Lale Gökçe, Klasse 8l


 

_____________________________________________________________________________________________________________

Sieger des 59.Vorlesewettbewerbs der Klassen 6 ermittelt

Hanau, 18.12.17

Am Montag, den 11. Dezember fand in der Schülerbibliothek der KRS der 59. Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des deutschen Buchhandels statt. Neun Schülerinnen und Schüler hatten sich für den Schulentscheid qualifiziert, indem sie auf Klassenebene die Besten waren.
In zwei Leserunden ging es darum, eine selbst ausgewählte und eine unbekannte Textstelle eines Jugendbuches möglichst ausdrucksvoll vorzulesen. Die Jury, die aus den Deutschlehrern Frau Seitz, Frau Wiegand und Herrn Nabroth bestand, freute sich über das gute Niveau, auf dem der Wett-bewerb stattfand. Auch die Vorjahressiegerin Sonja Münzenberg war Mitglied der Jury, welche sie mit ihren fachkundigen Beiträgen unterstützte.
Am Ende erfolgte die Siegerehrung aller Klassensieger, denen auch Herr Scheuermann gratulierte. Zu Schulsiegern  wurden Lavinia Leipzig (6 g) und Niklas Schneider (6 e) gekürt. Sie erhielten neben einer weiteren Urkunde auch einen Büchergutschein der Buchhandlung am Freiheitsplatz, über den sie sich freuten. Anfang des neuen Jahres werden beide am Stadtentscheid teilnehmen, der dann in der Stadtbibliothek stattfinden wird.
 


Die Teilnehmer, die Jury sowie die beiden Schulsieger.

____________________________________________________________________________________________________________

Vorlesesiegerin im Landesentscheid

Hanau, 29.06.17

Einen beachtlichen Erfolg erzielte die Schülerin Sonja Münzenberg aus der Klasse 6c beim 58.Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des deutschen Buchhandels, da sie den Landesentscheid erreichte, der am 11. Mai in Fritzlar stattfand. Hier las Sonja aus Michael Endes Roman „Die unendliche Geschichte“ vor. Beginnend mit dem Schulentscheid im Dezember war bereits abzusehen, dass Sonja aufgrund ihrer lebendigen Vortragsweise gute Chancen auf ein Weiterkommen hatte. So gewann sie auch im Februar den Stadtentscheid. Ihre größte Konkurrentin auf dieser Ebene war Laila Neumann aus der Parallelklasse. Die dritte Hürde nahm Sonja im Bezirksentscheid in Darmstadt, wo sie sich mit einem Vortrag aus Cornelia Funkes „Herr der Diebe“ gegen die Konkurrenz durchsetzen konnte und somit am Landesentscheid teilnehmen durfte. Für Sonja war dieser Wettbewerb ein aufregendes und spannendes Erlebnis. Es bereitete ihr viel Spaß, den anderen Teilnehmern beim Lesen zuzuhören und dadurch interessante Bücher kennen zu lernen. Nicht zuletzt begegnete sie vielen Gleichaltrigen anderer Schulen, mit denen sie sich austauschen konnte. Der Schulleiter der KRS, Herr Scheuermann, Frau Wiegand von der Fachschaft Deutsch und die Deutschlehrerin Anna Münz-Müller gratulierten Sonja zu ihrem großartigen Erfolg.

Anette Wiegand

_____________________________________________________________________________________________________________

Hanau liest ein Buch – Rehbeiner lesen in Hanau

Mission Buchlesung. Schülerinnen und Schüler der Deutsch-Kurse von Frau Hartnagel und Herrn Mudrak schwärmten in ganz Hanau aus, um aus dem 2009 ausgewählten Buch „Scherbenpark“ von Alina Bronski vorzulesen. Nicht nur in Schulnähe – z.B. am Goldschmiedehaus und im Schlosspark – waren Vorleserinnen und Vorleser „postiert“, sogar an der niederländisch-wallonischen Kirche und an Bushaltestellen zogen die Lesungen Passanten in Bann. Frei nach dem Motto „Wohnst du noch oder liest du schon?“ haben zwei Schülerinnen auch die Wohnzimmerabteilung des IKEA-Möbelhauses mit ihrer Lesestimme bereichert, ganz zur Freude der dortigen Mitarbeiter, die von der Aktion begeistert waren..

Impressionen:

...nach dem Besuch aller Lesestationen mit dem Fahrrad liest Herr Mudrak beim Kober…


Schüler der Karl-Rehbein-Schule als fesselnde Vorleser

Am 4.12. war es soweit für die Klassensieger der sechsten Klassen der Karl-Rehbein-Schule: Aufgeregt warteten sie darauf, endlich ihr Buch der Jury vorstellen und eine Textpassage vorlesen zu können. Methab Aslanbas, Maike Graichen, Lara Hüttemann, Pauline Meyer, Franziska Winterling und Marit Zickermann lasen z. B. aus „Tintenherz“ von Cornelia Fun-ke, Tolkiens „Der kleine Hobbit“ oder Roald Dahls „Matilda“. Die Schülerinnen begeisterten die Jury durch eine schöne Gestaltung der vorgetragenen Texte, welche die Zuhörer aufmerksam und gespannt zuhören, sich gru-seln ließ oder zum Lachen brachte. Zusätzlich mussten die Sechstklässler eine Passage aus einem ihnen unbekannten Text vorlesen. Marit Zickermann, die Schulsiegerin, freute sich sehr über ihren Büchergutschein: „Es hat uns allen viel Spaß gemacht!“ Noch größer war ihre Freude als sie hörte, dass sie ihre Schule beim Kreisausscheid im Hanauer Rathaus vertreten wird – dort schon vor eine weitaus größeren Zuhörerschaft.


Karl-Rehbein-Schule (C) 2016
Karl-Rehbein-Schule, Im Schlosshof 2, 63450 Hanau
Tel:(06181)6183-600, Fax:(06181)6183-699, E-Mail:info@karl-rehbein-schule.de